Der Kindergarten "Senfkorn" stellt sich vor!

Evang. Kindergarten „Senfkorn“
Angoraweg 19
72768 Reutlingen - Sickenhausen
Telefon: 07121/670806
E-Mail:  kiga-senfkorn@kirche-reutlingen.de

Träger:
 Evang. Kirchengemeinde Sickenhausen

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 7.30 Uhr – 13.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr – 16.30 Uhr

 

Name der Leitung:

Barbara Lisken

 

Betriebsform:

Regelkindergarten

 

Alter der Kinder:

2 Jahre bis zur Einschulung

 

Anzahl der Plätze:

42 Plätze für Kinder von 3 bis 6 Jahren

4 Plätze für Kinder ab 2 Jahren

 

Anzahl Schließtage:

30

 

Anmeldeverfahren in der Tageseinrichtung:

Anmeldung nach telefonischer Terminvereinbarung

 

Konzeptionelle Grundhaltung:

  • Arbeit in Stammgruppen
  • Gruppenübergreifende Angebote
  • Projektarbeit

Aussagen zum Tagesablauf:

  • Bewegungsförderung in der Einrichtung und durch regelmäßigen Turnhallenbesuch
  • Kinderschmaustage
  • Bibelentdeckertage
  • Forscherwoche und weitere Projekte


Elternarbeit:

  • Entwicklungsgespräche
  • Familienausflüge
  • Mitgestaltung bei Festen und Feiern
  • regelmäßige Entwicklungsgespräche


Kooperationspartner:

  • Grundschule (Lesepatenschaft mit 3. und 4. Klässlern)
  • Sprachheilschule
  • Kirchengemeinde Sickenhausen
  • Evang. Fachschule für Sozialpädagogik
  • Frühförderstelle
  • FABI

Wir bieten an:

Unser zweigruppiger evangelischer Kindergarten hat 42 Regelplätze und 4 Plätze für Kinder ab 2 Jahren.

Beide Gruppen arbeiten integrativ - das heißt, Kinder mit körperlichen - und entwicklungs- bedingten Beeinträchtigungen sind sowohl in ihrer jeweiligen Gruppe als auch im gesamten Kindergarten integriert.

Wir arbeiten im offenen Konzept mit Stammgruppen das sind die Eichhörnchengruppe und die Igelgruppe. Alle Spielbereiche sind in den Freispielphasen für die Kinder zugänglich. Einmal am Vormittag treffen sich die Kinder zum Morgenkreis in ihren Stammgruppen. In den täglichen Kleingruppenangeboten, in Projekten und beim wöchentlichen Turnen sind die Kinder aus beiden Gruppen beteiligt.

Unsere Arbeit orientiert sich an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder. Durch geplante und situativ durchgeführte Aktivitäten geben wir Anregungen für das Spielen und Lernen der Kinder. Unser Kindergarten soll ein Ort sein, an dem sich die Kinder wohl fühlen, an dem sie in ihrer Ganzheit und Einzigartigkeit akzeptiert und angenommen werden. Bei uns haben die Kinder Raum und Zeit, ihre individuellen Begabungen kennen zu lernen und zu erweitern. Sie haben die Möglichkeit dem eigenen Entdeckungsdrang nachzugehen, eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Sie erhalten soziale Kompetenz und entwickeln Selbstvertrauen. Sie haben Spaß am Lernen und erleben Freude am Spiel. Kinder bekommen auch Freiheit im Tun, die sie zur Eigenverantwortlichkeit und Selbständigkeit führen soll. Ebenso geben wir Anleitung, um mögliche Defizite auszugleichen, und zu lernen, sich Anforderungen zu stellen.

Schwerpunkte in unserer Arbeit sind zum einen die Bewegungserziehung. Wir gehen regelmäßig wöchentlich in die Turnhalle der Grundschule und turnen auch im Kindergarten.

4-6-mal im Jahr führen wir unsere Kinderschmaustage durch. Hierbei ist es uns wichtig, dass die Kinder einen Bezug zu unserer Nahrung herstellen können. Innerhalb unseres Ortes gibt es noch landwirtschaftliche Betriebe, die Produkte für unser tägliches Essen erzeugen. Diese lernen wir kennen, erweitern unser Wissen über einzelne Lebensmittel und verarbeiten dann diese gemeinsam zu einem „Kinderschmaus“.

Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt ist die religiöse Erziehung. Unsere Einrichtung hat ein evangelisches Profil. Wir möchten den Kindern im Kindergarten die Möglichkeit bieten, die Kirche, ihre Einrichtungen und ihre Geschichte auf spielerische Art und Weise kennen zu lernen. Die Kinder sollen in unserem Kindergarten die Möglichkeit haben, Dinge über biblische Geschichten, über Gott und die Welt zu erfahren. Dies geschieht in den regelmäßig stattfindenden Bibelentdeckertagen.

Zu unseren Kooperationspartnern zählt vor allem die Grundschule hier im Ort. Regelmäßig einmal die Woche besuchen uns Kinder aus der 3. und der 4. Klasse um unseren Kindergartenkindern vorzulesen. Diese Lesepatenschaft ist bei allen Beteiligten sehr beliebt und bereichert unsern Kindergartenalltag sehr positiv.

 

Kindergartenleiterin Barbara Lisken