„Zirkus Talentino“ – Kinderbibeltage Herbst 2019

Sie tanzten als Löwen über die Bühne, sie sprangen mit waghalsigen Saltos durch Reifen und trieben als lustige Clowns ihre Späße: Rund 70 Kinder zwischen fünf und etwa zehn Jahren verbreiteten an drei Nachmittagen „Zirkusluft“ im Gemeindehaus Sickenhausen und die Kirche mutierte zum Zirkuszelt.

Das Angebot von „Kirche Unterwegs“ versucht die Geschichten der Bibel in Bezug zur Zirkuswelt zu setzen, in der sich jeder mit seinen Talenten und Begabungen einbringen kann. „Die Talente kommen von Gott, und im Zirkus wird uns bewusst, was Gott uns alles geschenkt hat“, betont eine der vielen Mirartbeiterinnen

Viele Betreuer hatten sich um die Kinder der beiden Gemeinden gekümmert, in der Küche die Mahlzeiten zubereitet, in der Nähstube die farbenfrohen Kostüme geschneidert, die jungen Nachwuchsartisten geschminkt und ihnen natürlich beim Einstudieren der unterschiedlichen Darbietungen geholfen. Entsprechend gespannt waren die zahlreichen Eltern, Großeltern und Bekannten in der vollbesetzten Pauluskirche von Sickenhausen. „Zirkusatmosphäre“ im zur Manege umgestalteten Gottesdienst – eine Herausforderung im besten Sinne des Wortes

Natürlich spiele Musik und Singen mit der Zirkusband von Bernhard Kizler eine wichtige Rolle und bald eroberten die kleinen Löwen die Bühne. Die Kinder in den bezaubernden Tierkostümen spielten mit Reifen und tanzten zur Musik. Anschließend brachten „Die lustigen Acht“ das Publikum mit ihren Späßen zum Lachen, bevor es gefährlich wurde. Drei mutige Jungs ließen sich in einer schwarzen Kiste von Holzstäben „durchbohren“.

Nicht weniger begeisternd war die Vorführung der Rolla Rolla-Künstler auf ihren selbst bemalten Balancierbrettern und der jungen Jongleure. Die jungen Zirkusartisten wurden vom Publikum mit tosendem Applaus belohnt.

Auch Tellerdreher und Akrobaten auf dem dünnen Drahtseil konnten die Zuschauer bewundern.

Beim großen Finale am Ende der Zirkusshow mit vielen strahlenden Kinderaugen wurde jedem Anwesenden noch einmal das Motto der diesjährigen Kinderbibeltage deutlich. „Der Zirkus ist bunt, und alle Begabungen haben darin ihren Platz. So vielseitig ist auch unsere Welt, die Gott geschaffen hat. Jeder hat seine Begabung, und gemeinsam entsteht ein kunterbuntes Miteinander“, aufeinander Acht geben, sich aneinander freuen, einander aufhelfen wenn man sürzt, ermutigen, wenn es nicht gelingt – all dies wurde in der Kurzpredigt vertieft und darauf hingewiesen: So ist das auch mit Gott – und so ist es mit Jesus. Wenn da Leben nicht gelingen soll …?“, so Pfarrer Schweizer

Mit dem Lied „Gestern, heute und auch morgen“, das Zuschauer und Akteure zusammen sangen, ging ein ereignisreicher Zirkusmanege - Gottesdienst zu Ende. … und damit auch die tollen Tage von „Circus talentino“. Viele glückliche Kinder bedauerten dies. Dank sei den vielen Mitarbeitern, die ein beachtliches Programm herbeizauberten, Dank auch dem Evangelischen Bezirksjugendwerk, das mit einem umfassenden Materialangebot zur Realisation beitrug. (J.S.)